Direkt zum Inhalt

  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 2

ERP-Wettbewerb: Die Gewinner stehen fest!


gewinner2020

War das ein spannendes Finale diese Woche in Frankfurt auf dem ERP-Kongress, der erstmals auch live ins Internet übertragen wurde. Hohe Zugriffszahlen im Livestream bestätigen das hohe Interesse an den besten ERP-Systemen. Insgesamt 29 Systeme hatten sich beworben, 13 hatten die Vorentscheidung der Jury überstanden und es ins Finale geschafft. In der Kategorie Startup-ERP für schnell wachsende Unternehmen traten die D&G Software, Vectotax und Optibit gegeneinander an. Sieger wurde das Unternehmen Vectotax mit der Lösung TaxMetall. Um die Krone im Bereich Internationales ERP kämpften die CVS Ingenieurgesellschaft und Abona Deutschland GmbH. Mit einem Kundenbeispiel in 30 Ländern und über 3000 Nutzern überzeugte CVS mit der Lösung Alphaplan die Jury. 

Traditionell eine der wichtigsten Teilwetttbewerbe ist die Kategorie "Automotive ERP". In einem Fotofinish konnte sich hier die Timeline Business Solution äußerst knapp gegen die ebenfalls sehr gute PSI Automotive & Industry durchsetzen. In der Kategorie ERP für die Hightech-Industrie kämpften Asseco gegen Dontenwill und den Newcomer Helium. Asseco konnte den Preis mit nach Karlsruhe nehmen. Sehr spannend war auch das Finale in der Kategorie Plattform-ERP. Hier kämpften Modula, Werbas und Weclapp um die Krone, die Weclapp für sich entscheiden konnte.

Die D&G-Software GmbH wurde mit dem KMU-Sonderpreis ausgezeichnet, weil das ERP-System VS/4 nach Ansicht der Jury die beste Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen des Versandhandels anbietet.

Im nächsten Jahr wird der Wettbewerb zum ERP-System des Jahres wieder stattfinden, ergänzt um eine internationale Preisrunde.

Kategorien und Preise


Die Kategorien / Preise stehen für den Wettbewerb ERP System des Jahres 2020 sind:

  • Startup ERP (für Startups und stark wachsende Unternehmen)
  • Utility Provider (Gas/Wasser/Strom/Wärme/Kälte liefern und abrechnen)
  • Plattform ERP (Anbieter, die ihr ERP-System als Plattform für den Anschluss weiterer Systeme und Services ansehen)
  • ERP für die Hightech-Industrie (Elektronik, Pharma, Luft- und Raumfahrt)
  • Automotive ERP
  • Public und Nonprofit ERP
  • Internationales ERP

 

Über das Center for Enterprise Research



Das am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Universität Potsdam angesiedelte Center for Enterprise Research (CER) bündelt Technologie- und Wissenstransfer aus der Forschung für die Praxis. Das CER bietet ein umfassendes Schulungs- und Beratungsangebot für Anbieter und Anwender von ERP- und ECM-Systemen in der Wirtschaft und im öffentlichen Sektor. Unser Dienstleistungsspektrum reicht von der Gestaltung der IT-Strategie über Hilfe bei der Systemauswahl und -einführung bis hin zur Zertifizierung von ERP-Systemen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des CER verfügen über mehrjährige Erfahrung bei der Begleitung von Projekten im ERP-Bereich. Unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau konnten in vielen Fällen die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung erfolgreich in praxisrelevante Lösungen überführt werden. 

Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau
Tel.: +49 (0)331/977-3322
Fax.: +49 (0)331/977-3406
ngronau@wi.uni-potsdam.de

Ansprechpartner


fattah

Jasmin Fattah-Weil beantwortet gerne Ihre Fragen:

E-Mail senden